Back to top

Pädagogische Ziele

KOMPETENZEN ERWERBEN

Wie kaum ein anderes Medium vereint der Zirkus eine große Fülle an Möglichkeiten zum Erwerb sozialer, motorischer und künstlerischer Kompetenzen. Durch die "Faszination Zirkus" bringen die Kinder bereits ein Grundinteresse am Thema "Zirkus" mit und sind dadurch aufgeschlossen und zugänglich. Der Spaß am Zirkustraining steht bei uns immer im Vordergrund, der Kompetenzerwerb findet spielerisch und ohne Leistungsdruck, quasi "nebenbei" statt. Ausgangspunkte bei den Kindern und Jugendlichen sind die individuellen Fähigkeiten, die von den Trainerinnen und Trainern gefördert und weiterentwickelt werden.

Durch die große Vielfalt der Zirkustechniken im Zirkustraining (es werden 6-8 unterschiedliche Zirkustechniken angeboten) kann jedes Kind genau das finden, was ihm Spaß macht. Nicht selten entdecken die Kinder verborgene Fähigkeiten und Talente.

Gerade auch für leistungsschwache und verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche bietet der Zirkus eine Möglichkeit, sich Bestätigung und Anerkennung zu holen.

SPIELERISCHE FÖRDERUNG

Kooperation und gegenseitiges Vertrauen werden in der Zirkusarbeit ebenso gefördert wie Kreativität und Phantasie, die beispielsweise bei der Gestaltung neuer Nummern gefragt sind. Ohne Ausdauer, Konzentration und Disziplin ist das Erlernen neuer Techniken nicht möglich. Die Kinder und Jugendlichen erfahren ihre eigenen Grenzen und erweitern diese ständig bei immer schwerer und komplizierter werdenden Tricks. Grob- und Feinmotorik werden ebenso wie das Gefühl für den eigenen Körper geschult und entscheidend verbessert. Nicht zuletzt gewinnen die jungen Artisten dadurch bedeutend an Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein.

 

 

 

 

 

 

© 2017 Zirkus Paletti